Faszientherapie 

Faszientherapie 

Faszien (Bindegewebe) bilden ein zusammenhängendes Netzwerk, das den gesamten Körper durchzieht und durch das jedes Organ, jeder Muskel, jeder Nerv und jedes Blutgefäß eingehüllt und eingebunden ist.

Wie das Wort Bindegewebe (Faszie) schon vermuten lässt, verbindet es die verschiedenen Strukturen im Körper, und erfüllt eine Vielzahl von Funktionen.

Die Faszien ermöglichen, dass Organe, Muskeln, Nerven und Blutgefäße gegeneinander gleiten können und garantieren so die benötigte Beweglichkeit.

Sie geben dem ganzen Körper seine Form. Vergleichend zu einem mit Faszien umhüllten Muskel kann man sich einen Autoreifen mit darin liegendem Schlauch vorstellen. Der Autoreifen stellt die Faszie und der Schlauch den Muskel dar. Ohne die feste und formgebende Struktur der Faszie könnte der Muskel seine Kraft nicht zielgerichtet aufbauen.

Faszien können verkrampfen, verfilzen und verkleben. Durch Wassermangel, falsche Bewegung, Stress, Verletzungen  kann es zu diesen Veränderungen kommen. Sind die Faszien verklebt, können sie nicht mehr ihre Funktionen erfüllen. Nervenimpulse sind verlangsamt, Nährstoffe des Blutes erreichen nicht mehr optimal ihr Zielgebiet, Abfallprodukte werden nicht abtransportiert und es kann zu Flüssigkeitsstau im Gewebe kommen.

Verklebte Faszien beeinflussen Muskel- oder Organfunktionen negativ, führen somit zu verschiedenen Beschwerden oder Schmerzen.

Das Ziel der Faszien-Therapie ist es mit speziellen Techniken verklebte und unbewegliche Fascien zu mobilisieren, zu lockern und zu lösen. Zusätzlich erlernt der Patient wie er selbst mit Stretching, gezielten Dehnübungen oder der Verwendung einer Fascienrolle (Blackroll) und einem individuellen Übungsprogramm seine Fascien in Balance hält.

Dry Needling

Dry Needling

Das Dry Needling (das trockene Nadeln) ist eine spezielle und sehr wirksame Form der Therapie von Muskel-Trigger-Punkten. Dabei wird mit einer sterilen Akupunktur-Nadel in den Trigger-Punkt gestochen. Der Nadelstich regt den Stoffwechsel der verspannten Muskulatur und der Faszien an, hemmt die lokale Entzündungsreaktion und verbessert die Funktion der Gewebe. So lassen sich die Verspannung der betroffenen myofaszialen Strukturen nachhaltig und meist dauerhaft behandeln und effektiv lösen. Beim Einstich in den Muskel-Trigger-Punkt kann es eine kurze, lokale Zuckungsreaktion geben, die von vielen Patienten als angenehmer „Wohlfühlschmerz“ und empfunden wird.

Wenngleich beim Dry Needling dünne Akupunkturnadeln verwendet werden, ist es nicht mit der Akupunktur vergleichbar. Beim Dry Needling erfolgt der Nadelstich ausschließlich in den vorab als aktiv diagnostizierten Muskel-Trigger-Punkt. Das Dry Needling gilt als eine sehr sichere und hochwirksame Therapiemethode.

Kinesiotape

Kinesiotape

Elastische Tapes sind eine wirkungsvolle passive Ergänzung unserer Therapien. Die verwendeten Tapes haben längs- und quergerichtet elastische Fasern und werden nach Kenntnissen der Anatomie, Reflexzonen und reaktiven Hautfeldern aufgeklebt.

Durch das Aufkleben der Tapes werden Muskeln und Sehnen entlastet, Blut und Lymphe können ungehindert fließen, Durchblutung und Stoffwechsel werden verbessert und Schmerzrezeptoren entlastet. Somit ist das Tapen  eine Unterstützung unserer Therapie