TELEFON 0711 / 767 37 42
STUTTGART-DEGERLOCH
Vertical CSS (cascading style sheet) Menu

Osteopathie für Kinder

Eine ganzheitliche Therapie, mit großem Effekt und ohne Nebenwirkungen!

Die Entwicklung eines Kindes
Vom Säugling bis zum Schulkind ist es ein weiter Weg. Während der ersten zwei Lebensjahre erlebt das Kind allein auf geistiger Ebene 10 Entwicklungssprünge. Dabei verändert sich die Wahrnehmung von seiner Welt, dass es diese nicht mehr versteht und deshalb anhänglicher wird. Jede Mutter kennt diese Phasen und spürt, dass das Kind sie jetzt mehr braucht. Auch bei größeren Kindern gibt es Entwicklungssprünge, während es unausgeglichener ist als sonst z.B. unter Schlaflosigkeit leidet, aggressiv oder ängstlich reagiert. Verlauf und Reaktion auf solche Entwicklungsschübe sind individuell ausgeprägt.


Wann benötigt ihr Kind eine osteopathische Behandlung?
Bei folgenden Situationen ist es sinnvoll einen Osteopathen aufzusuchen:

  • . wenn bestimmte Entwicklungsschritte ausbleiben,
    bzw. sich deutlich verzögern.
  • . wenn Sie feststellen, dass Ihr Kind immer wieder
    Knoten beim Sprechen und Denken aufweist,
    Gedanken nicht zu Ende erzählen kann
  • . wenn Ihr Kind über längere Zeiträume aggressiv, unruhig, weinerlich, unkonzentriert ist oder sich nicht in seiner Mitte befindet.
  • . wenn ihr Kind ständig krank ist, immer wieder Entzündungen im Körper stecken, oder wenn Ihr Kind über wiederkehrende Schmerzen (z.B. Bauchschmerzen) klagt.



Was passiert bei der Behandlung?
Der Osteopath untersucht und behandelt ausschließlich mit den Händen. Die Behandlungen finden in einer entspannten Atmosphäre statt, sodass ihr Kind schnell merkt, dass ihm die Behandlungen gut tun. Der Therapeut sucht mit seinen Händen Spannungen und Blockaden im Körper ihres Kindes, die oft auf die Geburt, Entzündungen oder andere Traumatas zurück zuführen sind. Auch abgelaufene Infekte hinterlassen Verklebungen im Gewebe, die die Mobilität und damit den Stoffwechsel des Gewebes stören.

Löst der Osteopath mit seinen Händen die Spannungen im Gewebe, so kann diese Struktur von nun an leichter durchblutet werden und der Stoffwechsel mit weniger Energieaufwand stattfinden. Die Selbstheilungskräfte sind damit aktiviert. Ihr Kind hat nun Energie „übrig”, die es für das Erreichen eines neuen Entwicklungsschrittes einsetzt.


Was passiert nach der Behandlung?
Ihr Kind sucht unbewusst auf einem neuen Niveau nach einem neuen Gleichgewicht. Das passiert über die natürlichen Selbstheilungskräfte, die jeder Mensch hat. Jedes Kind reagiert entsprechend seines Charakters. Es kann sein, dass Ihr Kind nach der Behandlung einen Entwicklungsschritt macht auf den Sie schon lange gewartet haben. Es kommt vor, dass die Kinder nach der Behandlung sehr lange schlafen, wie nach einer Genesung nach einer langen Grippe. Normalerweise kennen Sie die Reaktionen an Ihrem Kind am besten.