Osteopathie i m Alter

Der Rücken schmerzt, der Nacken ist steinhart – Muskelschmerzen kennt so gut wie jeder. intuitiv streichen, reiben und kneten wir mit der Hand über die schmerzende Stelle. 

Gezielt verbessert die klassische Massage mit den richtigen Handgriffen den Spannungszustand der Muskulatur und steigert die Durchblutung des Gewebes. Die Muskulatur wird geschmeidig und ermöglicht somit einer verbesserte Mobilität und Belastbarkeit der Gelenke, schmerzen werden gelindert und das Verletzungsrisiko sinkt.

Massage

x Gouache fig z

Der Rücken schmerzt, der Nacken ist steinhart – Muskelschmerzen kennt so gut wie jeder. intuitiv streichen, reiben und kneten wir mit der Hand über die schmerzende Stelle. 

Gezielt verbessert die klassische Massage mit den richtigen Handgriffen den Spannungszustand der Muskulatur und steigert die Durchblutung des Gewebes. Die Muskulatur wird geschmeidig und ermöglicht somit einer verbesserte Mobilität und Belastbarkeit der Gelenke, schmerzen werden gelindert und das Verletzungsrisiko sinkt.

Auch Verklebungen, etwa bei Narbengewebe, werden mobilisiert und Nicht nur bei akuten Beschwerden eignet sich die klassische Massage auch bei chronischen Beschwerden ist es eine effektive Therapie, die ständige Schmerzwahrnehmung kann durchbrochen werden, wodurch weitere Bewegungstherapien erst möglich werden.

Der Hautkontakt, die Stoffwechselanregung und die Entspannung wirken sich zudem positiv auf die psychische Verfassung aus. Wenn es darum geht, die Körperwahrnehmung zu verbessern, etwa bei Depressionen oder Angststörungen, eignet sich die Massage daher als Therapieergänzung.

Eine Massage kann also bei einer ganzen Reihe von Erkrankungen die Symptome lindern beziehungsweise eine Therapie unterstützen.

Massagen können vom Arzt verordnet werden und können aber genauso als Selbstzahler Leistung wahrgenommen werden. Auch eignen sich die verschiedenen Massageformen wunderbar als Geschenkgutscheine zu Weihnachten oder zum Geburtstag.